WIR.

Vom Mut zum Miteinander.
Ein Buch von Dietrich Grönemeyer.


Ein humanistisches Manifest.


„Wir müssen die Veränderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.“, hat Mahatma Gandhi gesagt. Dieses Buch leistet einen großen Beitrag dazu.

Gezeichnetes Bild von Dietrich Groenemeyer

Inhalt

Dietrich Grönemeyer sorgt sich nicht nur um das Wohl seiner Patienten, sondern er macht sich Gedanken über das Wohl der ganzen Menschheit und der ganzen Welt.

In seinem neuem Buch

„WIR – VOM MUT ZUM MITEINANDER“

legt er ein Manifest vor, einen Appell an die Mitmenschen, sich ihrer Verantwortung füreinander bewusst zu werden.

Denn: Wenn sieben Milliarden Menschen gleichzeitig, gleichberechtigt und mit derselben Würde auf diesem Planeten leben wollen, geht das nur in gegenseitiger Liebe: In Achtung und Respekt voreinander, in Anerkennung ihrer ganzheitlichen Existenz, unabhängig von verschiedenen Weltanschauungen, Kulturen und Religionen.

Auf 72 Seiten konfrontiert Dietrich Grönemeyer seine Leserschaft mit Themen, die ganze Buchregale füllen könnten.

Er spricht über die Balance von Körper, Geist und Seele, über die Freiheit des Denkens, über Toleranz und über Angst – und über die Offenheit gegenüber anderen Wertevorstellungen, ohne gleich den festen Boden der eigenen Herkunft verlassen zu müssen.

Wir sind

7 Milliarden Chancen


WIR SIND gerade circa
0
Menschen auf der Erde

UND WERDEN


  • Pro Minute: 150 Menschen
  • Pro Tag: 216.000 Menschen
  • Pro Jahr: 78 Millionen Menschen

MEHR…

WIR Menschen sind alle gleich
im Wert. Von Geburt an

Weitere Informationen zu dem Buch „Wir“ und Informationen zum ECOWIN Verlag finden Sie auch auf diesen Seiten


ECOWIN VERLAG

Weitere Informationen zu Dietrich Grönemeyer und dem Thema One World Now finden Sie auch auf diesen Seiten

DIETRICH GROENEMEYER
ONE WORLD NOW

Instagram Bilder zum Wir

Diese Seite teilen